Media

„Qui si stampano pezzi dell’opera di Roma“

Gioachino Rossini 1812 über ersten Notenausgaben von Demetrio e Polibio

„Hier werden Stücke aus meiner Oper von Rom gedruckt“, freut sich Rossini in einem Brief aus Mailand an seine Mutter, als der Kopist und Musikverleger Giovanni Ricordi Auszüge aus Rossinis in Rom erstaufgeführten Demetrio e Polibio herausbringt. Der Grundstein für eine Verbreitung seiner Werke – und damit seines Rufes als Komponist – ist gelegt. Viele gedruckte Klavierauszüge und Transkriptionen für jedes erdenkliche Instrument folgen in rascher Folge. Notenausgaben sind heute immer noch gefragt, aber für den Hausgebrauch sind CDs, Videos und DVDs bequemer.

Hier eine Auswahl an Diskographischem, Büchern und Noten und Aufsätzen!

Diskographisches:

Opera Rara (engl.)
Il signor Bruschino ArteNova, CD-Rezension (fr.)
Tancredi ROF, CD-Rezension (fr.)
Elisabetta regina d'Inghilterra DVD-Rezension (fr.)
La Cenerentola Decca, DVD-Rezension (fr.)
Bianca e Falliero OperaRara, CD-Rezension (fr.)
Maometto II Naxos, CD-Rezension (fr.)
Semiramide DVD-Rezension (fr.)
Stabat Mater opus 111, CD-Rezension (fr.)
Rossini Gala Virgin / CD-Rezension (fr.)

Bücher und Noten:

Il barbiere di Siviglia online-Klavierauszug
Rossini a Bologna (a cura di Luigi Verdi, it.)

Aufsätze und Essays:

Othello (Novelle von Wilhelm Hauff)
Rossini Renaissance (Arrigo Quattrocchi, it.)

Kritische Gesamtausgabe:

Fondazione Rossini (it.)
Bärenreiter-Verlag: Werke von Gioachino Rossini (WGR)
CIAO - Center for Italian Opera Studies (engl.)